Kontakt

  • Tierklinik Nienburg
    Verdener Landstr. 220
    31582 Nienburg / Weser
  • 05021 - 91 21 10 (Tag & Nacht)

Aktuelles

Igel gefunden - was nun?

Igel

Weitere [Informationen]

Physiotherapiezentrum

Weiteres unter unserer Rubrik [Information]

Computertomografie

CT: Unser Computertomograf bietet erweiterte Diagnostikmöglichkeiten

Weiteres unter unserer Rubrik [Information]

Intensivstation für Vögel u. Reptilien

Modern eingerichtete Intensivstation für Vögel und Reptilien

Sachkundenachweis für Hundehalter

die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Sachkundeprüfung - Theorie und Praxis!

Weiteres unter unserer Rubrik [Information]

Ultraschall / Sonographie

Die Sonographie ist ein schmerzfreies und nicht-invasives Bildgebungsverfahren. Der Patient wird dafür in der Regel auf dem Rücken oder auf der Seite liegend auf einer weichen Unterlage positioniert, die meisten Patienten tolerieren diese Art der Untersuchung sehr gut. Für eine adäquate Bildqualität wird Ihr Tier in den betreffenden Regionen geschoren.

In der Bauchhöhle werden zum Beispiel die Harnblase, Nieren, Milz und Leber auf krankhafte Veränderungen untersucht. Auch freie Flüssigkeiten in der Bauchhöhle oder Veränderungen am Magen-Darm-Trakt lassen sich darstellen. Ebenso Veränderungen an der Gebärmutter oder den Eierstöcken. Eine Trächtigkeitsuntersuchung mittels Ultraschall ist schon ab dem 28. Tag der Trächtigkeit möglich. Insbesondere die Vitalität der Welpen (Fruchtbewegungen, Herzaktion) lässt sich beurteilen. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind die Untersuchung von Sehnen und Gelenken.

In der Augenheilkunde ist die Ultraschalluntersuchung ebenfalls ein wichtiges Diagnostikum: sie hilft bei der Lokalisation der Linse im Augapfel und bei der Beurteilung von Glaskörper und Netzhaut. Intraokuläre Tumore oder retrobulbäre Prozesse lassen sich ebenso darstellen.

In der Ultraschalluntersuchung des Herzens werden Wandstärke und Kontraktilität des Herzmuskels sowie die Schlussfähigkeit der Herzklappen beurteilt. Insbesondere bei Herzerkrankungen ist eine sichere Diagnosestellung für die Auswahl der richtigen Medikation unerlässlich.

Damit die Ultraschalluntersuchung Ihres Haustiers möglichst entspannt erfolgen kann, vereinbaren Sie bitte – sofern möglich - mit uns einen Termin. Der Patient sollte für die Untersuchung 12 Stunden nüchtern gehalten werden (außer Heimtiere). Die Harnblase sollte zur optimalen Beurteilung gut gefüllt sein.